Notinsel in Seebach

Kinder und Jugendliche sind auf ihrem Schulweg und in der Freizeit immer häufiger Gefahren und Problemen ausgeliefert. Die Gemeinde Seebach möchte diese Wege sicherer machen und hat sich über den Notinsel-Partner Sozialwerk Meiningen gGmbH dem bundesweiten Notinsel-Projekt angeschlossen.

Die Notinsel ist eine Initiative der Deutschen Kinderschutzstiftung „Hänsel und Gretel“. Schirmherr für das Projekt in Seebach ist Bürgermeister Gerrit Häcker.

Funktion der Notinsel

Bundesweit haben Notinsel-Geschäfte Aufkleber an Tür oder Schaufenster angebracht, die Kindern signalisieren:

„Wo wir sind, bist du sicher.“

Im Notfall können Kinder das Geschäft betreten, um Hilfe bitten und werden dabei ernst genommen und sinnvoll unterstützt. Die Mitarbeiter der Geschäfte haben dafür eine Handlungsempfehlung von der Deutschen Kinderschutzstiftung vorliegen.

Mehr Informationen zum Projekt Notinsel finden Sie unter: www.notinsel.de

 

Buntes Notinsel Logo

Notinsel-Standorte in Seebach

Einrichtungen

Gemeinde Seebach, Am Rötelstein 4
Gemeindebibliothek, Am Stein 3
Jugendclub „Red Cube“ , Am Sportplatz 1
Regelschule „Johannes Dicel“, Friedrich-Engels-Ring 1

Geschäfte
(alphabetisch sortiert)

Allianz Versicherung Sandra Hähnel, Hauptstr. 44
Autowerkstatt Herrmann, Neue Str. 12
Christian Zarate Montage & Vertrieb, Hauptstr. 28A
Elektrotechnik Knittel UG & Co. KG, Hauptstr. 28
Groschenmarkt Seebach, Hauptstr. 28
Johannes Apotheke Seebach, Hauptstr. 28B
Nahkauf Sabine Nordmann, Am Rötelstein 3

 

Ansprechpartner in Seebach

Schirmherr
Bürgermeister Gerrit Häcker

 

Gemeinde Seebach
Julia Patzenhauer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
pr@seebach-wak.de
Tel: 036929 – 6910

Das Sozialwerk Meiningen gGmbH

Das Sozialwerk Meiningen gGmbH ist Notinsel-Partner und -Ansprechpartner für den gesamten Wartburgkreis.

Sabine Wenzel betreut im Auftrag des Kinder- und Jugendschutzdienstes „Tabu“ / Wartburgkreis die Notinsel-Geschäfte der Städte Meiningen, Bad Salzungen, Treffurt, Seebach und Creuzburg. Neben organisatorischer Unterstützung berät sie die Orte und Geschäfte auch im Umgang mit Kindern und Notsituationen.

Interessierte Städte und Gemeinden aus dem Wartburgkreis können sich direkt an Frau Wenzel des Sozialwerks wenden, um ebenfalls am Notinsel-Projekt teilzunehmen.

Sozialwerk Meiningen gGmbH
Sabine Wenzel
Kinder- und Jugendschutzdienst „Tabu“ / Wartburgkreis

E-Mail: sorgentelefon@sozialwerk-meiningen.de
Tel: 03695 – 852012
www.sozialwerk-meiningen.de

 

Blaues Logo auf weißem Grund des Sozialwerk Meiningen gGmbH

Sponsor der Notinsel in Seebach

Wir danken unserem Sponsor 2print Druck & Medien GmbH aus Ruhla für die Unterstützung beim Druck der Notinsel-Unterlagen!

www.2print.de

Logo 2print Druck und Medien GmbH