Osterbasteln

Lesung – Kunstraub in der DDR

Preisskat in Seebach

Neues aus dem Gemeindeleben

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die Tage werden mittlerweile spürbar länger und die Schneeglöckchen strecken die ersten weißen Köpfchen zum Licht. Wir alle spüren, dass der Frühling nicht mehr weit ist. Trotzdem wird noch immer Kälte und Schneeregen angekündigt. Die Natur will  viel zu früh durchstarten und die mit Sicherheit noch einmal zu erwartenden Bodenfröste werden das junge Leben der Blumen und Knospen gefährden.

Trotzdem macht das Wetter es möglich, dass die Bauarbeiten wieder beginnen können.

In der kommenden Woche werden die Arbeiten an der Rinne in der Wiesenstraße aufgenommen. Hierzu wird es zu Einschränkungen in der Befahrbarkeit der Straße kommen. Achten Sie bitte auf die aufgestellte Verkehrsbeschilderung.

Die Mitarbeiter des Bauhofes sind damit beschäftigt, die Technik zu warten und diese für die kommende Saison startklar vorzubereiten. Im Rahmen der Ortsreinigung wurde damit begonnen die Hinterlassenschaften des Winters (Splitt usw.) von den Gehwegen und öffentlichen Plätzen zu entfernen. Bäume und Sträucher innerhalb der Ortslage wurden zurückgeschnitten

Im Rahmen des Frühjahrsputzes rufen wir bereits heute alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich an den Reinigungsaktionen in unserem Ort zu beteiligen. Ich möchte auch die Vereine ansprechen, sich Ihrer Pflegeobjekte im Frühjahr wieder anzunehmen. Sollte sich in diesem Zusammenhang für die eine oder andere Arbeit der Vereine der Einsatz von Technik aus dem Bauhof erforderlich machen, wenden Sie sich bitte an die Technische Abteilung im Verwaltungsgebäude Am Rötelstein 4.

 

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Nagel, Bürgermeisterin

Amtliche Bekanntmachung!

Aufgrund einer Weiterbildung der Erzieherinnen der Kindertagesstätte „Wartbergzwerge“ der Gemeinde Seebach, bleibt diese am

 

12.06.2017

 

geschlossen.

 

 

Lichtbildvortag

Vom Nordkap zum Kap der Guten Hoffnung.

27.01.2017 19. Uhr Klubhaus Seebach.

Eintritt 5€
Vorverkauf Bibliothek
Telefon: 89935

 

 

 

 

Sommer-Ferien-Abenteuer für Kinder

von 6 bis 16 Jahren

Das Kinder- und Jugendcamp Naundorf (Mittelsachsen), organisiert erlebnisreiche Sommer-Ferien-Abenteuer für Kinder und Jugendliche von 6-16 Jahren. Auf dem abwechslungsreichen Programm stehen u.a. Badespaß, Grillabende, Wasser-Fun-Sportfest, Bowling, Disco, Neptunfest, Lagerfeuer, Kinoabend, Fußball, Besuch eines Erlebnisbades, Tischtennis, Minigolf, ein Ausflug im Reisebus zur Kids Arena Marienberg, Spiel & Spaß und vieles mehr Die Übernachtung erfolgt in gemütlichen Bungalows und Blockhütten mit Doppelstockbetten. Die Kinder erwartet ein riesiges Freigelände mit vielen Spielmöglichkeiten!

Termine:

25.06. – 01.07.2017

02.07. – 08.07.2017

09.07. – 15.07.2017

16.07. – 22.07.2017

Infos & Anmeldungen:

Tel. 03731-215689   oder   www.ferien-abenteuer.de
Adresse des Ferienlagers:

Kinder- und Jugendcamp Naundorf, Alte Dorfstr. 60, 09627 Bobritzsch-Hilbersdorf

sommer-ferien-abenteuer

Achtung!!!

Konzert am 16.12.2016 mit Stefanie Hertel im Klubhaus Seebach abgesagt.

Die bereits erworbenen Karten können in den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Weihnachtliche Grüße von der Bürgermeisterin

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte

ein milder Stern herniederlacht;

vom Tannenwalde steigen Düfte

und hauchen durch die Winterlüfte,

und kerzenhelle wird die Nacht.

Theodor Storm 

weihnachtsbild 

Verehrte Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Seebach,

 

ich kann es noch gar nicht glauben, aber die Adventszeit schreitet mit großen Schritten voran und Weihnachten naht. Wer aufmerksam durch unser Seebach geht, bemerkt sofort den einzigartigen Charme dieser Wochen. Die Ortsdurchfahrt im Mitteldorf ist weihnachtlich geschmückt,

Häuser und Grundstücke wurden sorgsam herausgeputzt und geschmückt.

 

Im Kindergarten und der Grundschule kehrt zugleich eine wohltuende Unruhe ein.

Diese Einrichtungen bereiten sich seit langem sehr intensiv auf Heiligabend und die

Feiertage vor. Denn unser Nachwuchs ist besonders gespannt auf die Weihnachtsfeiertage

und den Heiligen Abend, wenn der Weihnachtsmann die Wohnzimmer der Kinder betritt.

Einstimmen konnten wir uns auf das bevorstehende Fest schon zum Nicolausfeuer am Erlich

am Samstag, vor dem 2. Advent und zum Adventssingen mit dem Gemischten Chor

in unserer Kirche. Weiter geht es mit dem Adventssingen auf den Festplatz in der Dicelstraße

und mit privaten Weihnachtsfeiern und weihnachtliche Zusammenkünfte innerhalb der Vereine.

Ich möchte diesen Anlass auch nutzen, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken.

Die Lebensqualität in unserem Ort konnte sich wesentlich und nachhaltig verbessern.

Unsere Ortsdurchfahrt wurde nach langer Bauzeit fertiggestellt und ich habe viele positive

Resonanz aus der Bevölkerung hierzu erfahren können. Weiterhin wurde die Straße

Am Teichberg grundhaft ausgebaut. Damit befinden sich etwa 80 Prozent des hiesigen Straßennetzes

in einem ordnungsgemäßen Zustand. Gelungen ist ebenfalls die Umstellung der Straßenbeleuchtung

auf LED in diesen Bereichen.

Mein herzlicher Dank gilt dem bemerkenswerten ehrenamtlichen Engagement vieler Bewohner

unserer Gemeinde, die sich aktiv in Vereinen betätigen und somit am Gemeindeleben beteiligen.

Dank Ihrer Unterstützung war es beispielsweise möglich, anlässlich der Fertigstellung der

Ortsdurchfahrt ein Straßenfest in der Neuen Straße zu organisieren, was seines Gleichen sucht.

Ich bedanke mich bei allen Vereinen, der Freiwilligen Feuerwehr Seebach, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung sowie des Bauhofes, der Kindereinrichtung, der Kirchgemeinde, den Gemeinderatsmitgliedern sowie allen ehrenamtlich tätigen Einwohnern für Ihre geleistete Arbeit. Allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern unseres Ortes wünsche ich ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und eine guten Rutsch ins neue Jahr.

Für das bevorstehende Jahr 2017 wünsche ich mir für unseren Ort im Zuge der Gebietsreform eine vernünftige zufriedenstellende Lösung. Sie möge Sinn machen und nicht von Unsinn und Willkür getrieben werden. Bei aller Notwendigkeit einer derartigen Reform dürfen die Menschen nicht vergessen werden. Wir Menschen, mit unseren Wurzeln und Traditionen, mit unseren Gewohnheiten und unseren Ansprüchen. Menschen, die in diesen neuen Strukturen leben müssen, ihr Leben gestalten müssen, Menschen, die gerne hier leben wollen, die stolz sind auf das bisher Erreichte, auf ihren Ort und auf das Land Thüringen. Das Leben stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Es ist und bleibt spannend – das Abenteuer Zukunft. Wir stehen vor interessanten Optionen, die Entscheidungen von uns fordern und individuelle Erfahrungen, die zu unserem ganz persönlichen Schatz werden.

Ihre Bürgermeisterin Maritta Nagel